13. März 2017

Unser Credo: erfolgreich erreichte Etappenziele statt prüfsichere Aktenlage. Viele IT-Projekte scheitern. Die gefassten Ziele verwaisen unerreicht. Es wird viel geplant und dokumentiert, aber wenig erreicht. Scrum – eine Methode des agilen Projektmanagements – verschafft Abhilfe. Agiles Projektmanagement setzt voll auf Flexibilität und Anpassung. Statt ausführlicher, umfangreicher Planung zu Beginn eines Projekts unterstützen diese Methoden das adaptive Planen und die schnelle Abstimmung im Team. Agiles Projektmanagement bewährt sich besonders in IT-Projekten.

13. März 2017

Unsere Methode: Post-it Prototyping als nutzerorientierten Gestaltung (User Centered Design). Mit Hilfe von auf Post-it Zettel skizzierten GUI-Komponenten wird das Verhalten einer zu entwickelnden oder anzupassenden Applikation (Website, APP, Software)  getestet. Voraussetzung ist, dass die Interaktionsprozesse bereits in der Konzeptionsphase klar definiert sind. Beachten, dass möglicherweise nicht alle Ideen und Abläufe technisch realisierbar sind.

8. März 2017

Unsere Lösung: Redaktionssystem, mit dem Websites, APPs und Newsletter zentral aktualisiert werden. Inhalte, die auf mehreren Plattformen (z.B. Website und Newsletter, Website und APPs, oder Website, APPs und Newsletter) publiziert werden, können zentral an einem Ort bearbeitet werden und müssen nicht mehr redundant aufbereitet werden. Maßgeschneiderte Templates steuern, welche Inhalte wo in welchem Design publiziert werden. Eingabemasken zeigen an, für welche Plattform die Inhalte bestimmt sind.

3. März 2017

Unser Vorgehen: Ein geschulter Interviewer beobachtet Anwender und befragt sie anhand eines strukturierten Interviews. Die Anwender werden in ihrer Arbeitsweise möglichst wenig beeinflusst. Das begleitende Interview wird offen geführt. Unterschiedliche Anwendertypen (gelegentlicher Nutzer, privater Nutzer, Poweruser, …) werden bei der Lösung von typischen Aufgaben beobachtet, (z.B. Dokumentation anfordern) zur Bewertung der Applikation und zu ihre Vorgehensweise befragt.

13. Februar 2017

Unser Plus: Gedruckte Layouts so konzipieren und realisieren, dass sie auch auf Tablets und Smartphones eine gute Figur machen. Benutzerfreundlich ergänzt mit interaktiven Zusatzinformationen (Tooltips, Grafiken, Bildergalerien, Videos, …). Liquid Layout – auch für Gedrucktes. So macht das Magazin auch auf dem iPad eine gute Figur – im Hoch- und im Querformat. So passt die Broschüre ideal auf den Infoscreen am Messestand.